Archiv über vergangene Workshops und Seminare

Es folgen die vergangenen Workshops und Seminat, die auf dieser Homepage vorgestellt wurden, falls ihr auf der Suche nach einem Namen oder Ort seid...

 

Erstes österreichisches Holzfachfrauentreffen

Wien, Österreich

Samstag, 13.05.2017 

 

Am 13. Mai 2017 findet das allererste österreichische Holzfachfrauentreffen statt! Die Organisaton läuft auf Hochtouren. Neben Vernetzung und fachlichem Austausch ist folgendes Programm geplant:

 

  • Intro „Fakten aus dem Holzhandwerk“
  • Kurze Präsentationen und Berichte von Praktikerinnen
  • Kurz-Workshop zum Thema Kommunikation/Verhandlungen „Stille aushalten“
  • Kurz-Workshop zum Thema „Skills für Gründerinnen“ (Mag. Antoinette Rhomberg)
  • Moderierte Diskussionen in Kleingruppen zu fachspezifischen Themen
  • Zum Ausklang DIY Grillerei mit Musik

Opens external link in new windowhttp://werksalon.net/

Opens external link in new windowhttps://www.facebook.com/pg/holzfachfrauen/events/

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

LifeWorkPlanning Seminar

03.02. - 05.02.2017

Hannover, Niedersachsen

 

Zeit für Veränderung - Zeit für neue Perspektiven


Methoden kennenlernen und ausprobieren: Wie entwickle ich mittelfristige und langfristige berufliche Ziele, die gut zu meinen Interessen und Fähigkeiten passen? Wie entdecke und bestimme ich meine Lieblingsfähigkeiten? Wie überprüfe ich meine beruflichen Ideen in der Wirklichkeit? Wie verschaffe ich mir Zugang zum verdeckten Arbeitsmarkt (über den 2/3 aller Stellen besetzt werden bzw. Aufträge abgewickelt werden)? Mit dem neuen Werkzeugkoffer „LWP-Methoden“ ausgerüstet, planst Du Deine nächsten Schritte, die Du nach dem Workshop angehen kannst.

 

Initiates file downloadmehr Infos

Initiates file downloadFlyer herunterladen

LifeWorkPlanning Seminar

05.02. - 07.02.2016

Hannover, Niedersachsen

 

Der diesmalige Schwerpunkt wird Portfolioarbeit sein: Was will ich wo anbieten? Das heißt, welche Fähigkeiten will ich in welchem Kontext nutzen?

Ziel ist es, eigene Interessen und Fähigkeiten in berufliche Ideen umzuwandeln und alltagstaugliche Ideen für die Praxis zu entwickeln. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig.

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

Fortbildungskurse zur Restauratorin

zwischen 09.11.2015 - 11.03.2016

Görlitz, Sachsen

 

Das Görlitzer Fortbildungszentrum für Handwerk und Denkmalpflege e. V. (GFBZ) bietet Fortbildungskurse zum Geprüften Restaurator im Handwerk sowie zum Geprüften Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten an.

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

Instrumentenbaukurs

16.-19.07.2015

Düsseldorf, NRW


Gebaut wird ein von Eva Füger selbst entwickeltes Instrument: die Lautele. Mehr über dieses Instrument und auch über Eva Füger gibt es auf der homepage.
In dem Baukurs sind noch Plätze frei.

 

Opens external link in new windowzur homepage

Initiates file downloadPDF herunterladen

LifeWorkPlanning Seminar

31.01. - 01.02.2015

Hannover, Niedersachsen

 

Zum dritten Mal findet im Januar ein BerufsCoachingSeminar für Menschen ausdem Handwerk und dessen Umfeld statt.

Ziel ist es, eigene Interessen und Fähigkeiten in berufliche Ideen umzuwandeln und alltagstaugliche Ideen für die Praxis zu entwickeln. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig.

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

LifeWorkPlanning - Seminar

14.09. - 16.09.2013

Hannover, Niedersachsen

 

Zum 2. LifeWorkPlanning Seminar sind alle eingeladen mit Interesse an beruflicher Veränderung. Ziel ist es, eigene Interessen und Fähigkeiten in berufliche Ideen umzuwandeln und alltagstaugliche Ideen für die Praxis zu entwickeln. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig.

Für das verlängerte Wochenende sind Extra-Plätze für HandwerkerInnen reserviert.

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

Initiates file downloadFlyer herunterladen

 

10. Internationales Seminar für Frauen des Holzbaus & Innenausbaus (IBF)

28. Juni - 29. Juli 2012

Meran, Italien

 

Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren und diskutieren mit den Teilnehmerinnen des IBF aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Bauen und greifen unternehmensrelevante Fragen auf. Auch für den Erfahrungsaustausch und das Netzwerken mit anderen Frauen der Branche gibt es genug Gelegenheit. Das 10-jährige Bestehen des IBF wird gross gefeiert.

 

zur Internetseite

 

9. Internationales Seminar für Frauen des Holzbaus & Innenausbaus (IBF)

30. Juni - 1. Juli 2011

Meran, Italien

 

Die Teilnehmerinnen erwartet eine Fülle von Fachvorträgen zu aktuellen Themen der Branche sowie zu gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Umfeld. Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind die Besonderheiten von Unternehmensaufbau und –leitung in verschiedenen Kulturkreisen, Wohnmarkt und –bau, Raum- und Möbelgestaltung bzw. Innendesign, urbanes Bauen sowie Aspekte des persönlichen Erfolgs.

 

zur Internetseite

 

Grünholzbauworkshop für Frauen in Berlin

10. - 13. Juni 2011

im Kubiz Berlin-Weißensee

 

Grünholz bezeichnet frisch geschlagenes und daher sehr weiches Holz. Das noch im Saft stehende Holz lässt sich leichter sägen, spalten und drechseln. Mit Hilfe traditioneller Techniken und weniger Werkzeuge kann man frisches Holz in Möbelstücke wie Stühle und Bänke oder auch in nützliche Gerätschaften verwandeln.

Der Workshop ist in Anlehnung an das Bildungsnetzwerk "Travelling School of Life" selbstorganisiert und wird von einer Tischlerin unterstützt.

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

 

Grünholzbau - eine Bauwoche für Mädchen, Frauen und Transgender

31.08.-04.09.2010

 

im Torhaus Trebitz, einem kleinen autonomen Landprojekt bei Berlin


Grünholz bezeichnet das in der Verarbeitung noch im Saft stehende Holz, welches gerade erst gefällt worden ist. Frisch lässt es sich leichter sägen, spalten und drechseln. Gemeinsam wollen wir eine Wippdrehbank und ein Hobelpferd bauen - zwei wichtige Arbeitsmittel für den Grünholzbau. Die Wippdrehbank ist eine fußbetriebene Drechselbank, bei der eine Schnur um das Werkstück gewickelt und an einer biegsamen Stange befestigt wird bewirkt, dass sich das Werkstück beim Treten vor- und zurückdreht. Das Hobelpferd ist eine Einspannvorrichtung bei der das Werkstück mit den Füßen festgehalten werden kann. Mit Ziehmesser und Schabhobel lassen sich Grünholzwerkstücke auf dem Hobelpferd schnell in Form bringen. Wir haben eine Referentin eingeladen, die uns die wichtigsten Grundlagen vermitteln und den Bau begleiten wird.

 

Übernachtet werden kann im Zelt, im Heuboden und Haus auf Isomatte und Schlafsack. Eine Kinderbetreuung wird organisiert. Kosten: 6 Euro pro Tag und Person für Unterkunft und Person und Anteil der Honorarkosten für die Referentin, alles nach Selbsteinschätzung.

Kontakt:

Torhaus Trebitz

033844-51034

E-mail


Selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Arbeiten im Handwerk

Gemeinsam in einem strukturierten Rahmen als Unternehmer arbeiten

 

Freitag, 27. August 2010 (17.30 bis 21 Uhr) und

Samstag, 28. August 2010 (10 bis 17 Uhr)

 

Bei großem Bedarf kann das Seminar unter Umständen auf Sonntag verlängert werden.
Tagungshaus Forum / Ökozentrum Verden /Aller

Kosten für Freitag und Samstag (incl. Übernachtung): 195,- € (175,- € für Mitglieder)

 

Am Sonntag können bis zum Mittagesse noch Buchhaltung, Ermittlung des Stundensatzes, Organisationsablauf und Aufgabenverteilung auf der gemeinsamen Baustelle oder Tipps zu Werbung im Reisegewerbe angeboten werden.

Dieser Kurs kostet 80,- € zusätzlich. (incl übernachtung)

 
Bitte überweisen Sie den Teilnahmebeitrag bis zum 10.08.10 auf das Konto 151 80 700 des BUH e.V. bei der Volksbank Verden, BLZ 291 62 697.


Infos und Anmeldung bitte bis 10.08.2010 an den BUH e.V., Artilleriestr. 6, 27283 Verden, Tel.: 04231 / 95 666-79, Fax.: -81, E-mail


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, müssen wir leider den vollen Seminarbeitrag berechnen, wenn Sie trotz Anmeldung nicht zum Seminar kommen! Bitte meldet euch so früh wie möglich an.

 

Opens external link in new windowzur Internetseite

8. Internationales Seminar für Frauen des Holzbaus & Innenausbaus (IBF)

01. bis 02. Juli 2010

Meran (Italien)

 

Den Teilnehmerinnen wird eine Fülle von Fachvorträgen zu unternehmerisch-wirtschaftlichen Aspekten, Personalmanagement, Design und speziell zum Holz- und Möbelbau geboten.

 

Anmeldeschluss: 20. Juni 2010

 

Initiates file downloadPDF herunterladen

Opens external link in new windowzur Internetseite

 

Film über die Walz

Julia Daschners Film AUF DER WALZ wird demnächst tatsächlich ins Kino kommen. Im April 2010 werden die ersten Vorführungen beginnen: Düsseldorf 6. April, Hamburg 7. April, Berlin 15. und 16. April, Erfurt 8. Mai. Julia wird wenn irgend möglich bei allen Premieren persönlich dabei sein.
Es gibt eine Homepage, auf der man u.a. den Trailer sehen und sich über die Vorführtermine informieren kann.


Opens external link in new windowwww.auf-der-walz.com

 

Eilet herbei zum Congresz der Freien Handwerker nach München!

Freigeister unter den Handwerkern – ob mit, ob ohne Ausbildung, ob Träger von Titeln oder nicht. schlagt auf zum Congresz des Berufsverbandes der unabhängigen HandwerkerInnen am 5. und 6. März zu München im herrlichen Freistaate!


Seit 1869 herrschet Freiheit zum Führen eines Gewerbes für Jederfrau und Jedermann. Doch zweimal schon warfen Zunftfreunde ihren Fehdehandschuh dem meisterfreien Handwerk vor die Füße. Nicht Kraft, Arbeitsfreude und Geschicklichkeit sollen dem Kunden dienen. Stattdessen beschränkt der Kammerklüngel nun schon beinah wieder 60 Jahr die Berufsfreiheit durch den Zwang zum Meistertitel. Mit existenzvernichtenden Bußgeldern, Durchsuchungen und Schikane versucht das hergekommene Handwerk, die freien und unabhängigen Handwerker an deren Selbstständigkeit zu hindern.


Mit allen erdenklichen Mitteln machet sich der theutsche Stadtbüttel zum Adlatus der alten Zunftinteressen und überschüttt die freien Handwerker mit Gerichtsverfahren und Ablassschreiben. Das lassen wir Freunde der Freien Berufe uns seit eh und je nicht einfach so gefallen und rufen jedermann auf, dass er wohl dass  Recht auf sein unbehindertes Gewerbe wahrnehme.


Auf dasz er sich mit uns gemeinsam und mit Kundschaft und den

gleichgestellten Mitbewerbern wohl erwehre gegen die Bevormundung und Drangsale. Allesamt schon vor mehr als 150 Jahren sind die Gründe für die  Abschaffung der Prvilegien der Meister und Meisterfamlien genannt worden. Es halten die Meister nur wegen ihrer Angst vor der Konkurrensz fest, an den althergebrachten Regeln der Zünfte.


Treffet uns am Donnerstag dem 5. Märze zu München. Am Fischbrunnen auf dem Marienplatze. Um 12.00 Uhr bieten wir wohlfeil vielerlei Gewerke und geben Euch Gelegenheit zu betrachten unsere Waren und Dienste.


Auch werdet Ihr uns vielerlei Fragen stellen können. Zu diesem Zwecke reisen wir für Euch vom Bremerland durch die theutschen Kurfürstentümer bis hinunter nach München und schlagen auf unseren beweglichen Tisch des Rathes und der Fragen, auf dasz wir Euch Alle Antworten zum freien Handwerke wohl geben mögen.


Tags darauf, am Freitag und am Samstag treffet man uns sicher noch im Eine-Welt-Haus. Dortselbst habet Ihr Gelegenheit allerlei Vorgetragenes und Übungen zu erhalten und Euch weiter zu bilden in dem Rechte der Freien Gewerbetreibenden.

 

Und nun eilet alle herbei zu diesen einmaligen Darbietungen!

 

mehr Informationen unter Opens external link in new windowwww.buhev.de