Forum der Holzfachfrauen

Hier gibt es die Möglichkeit, Beiträge zu verschiedenen Themen zu lesen oder selbst einen Beitrag zu verfassen. Übrigens: wir freuen uns auch über den Austausch mit Männern. Seid alle herzlich eingeladen, unser Forum zu bereichern.

Zur Anmeldung

 

Schwanger und Selbständig - Petition

Johanna Röh hat eine Petition zu diesem wichtigen, aber ausgeblendeten Thema gestartet:

Heute habe ich auf change.org eine Petition gestartet, weil ich finde, dass es nicht sein kann, dass schwangere, selbstständige Handwerkerinnen noch immer das soziale Netz fallen. Die Folgen sind vorhersehbar... Gemeinsam mit Maxime Krämer (@maxime.kraemer) und Astrid Hilt (@astrid_hilt, Verein HandwerksGrün) habe ich deshalb umsetzbare Forderungen zur Absicherung selbstständiger Schwangerer aufgestellt.

Unser Ziel ist es 50.000 Unterschriften innerhalb von 4 Wochen zu sammeln, damit sich der Petitionsausschuss direkt mit dem Anliegen beschäftigen muss.

Die Petition findet ihr hier: https://chng.it/KtMB6d6znT

Der Hintergrund ist folgender:
Ich bin, wie manche von euch wissen, Tischlermeisterin und habe nach meiner Wanderschaft meine eigene Werkstatt aufgebaut.
Der Betrieb lief gut an, die Auftragsbücher sind voll. Letztes Jahr bin ich schwanger geworden. Ich bin jetzt also nur noch bedingt einsatzfähig, müsste ich mir aber eigentlich einen finanziellen Puffer für die Zeit des Mutterschutzes zulegen, damit ich nicht im Wochenbett wieder in die Werkstatt muss.
Andererseits sollte ich zurzeit aber keine Einnahmen haben, um Anspruch auf Krankengeld zu haben.
Dazu kommt: Wenn ich keine gesundheitliche Gefährdung für Kind und mich eingehen möchte, darf ich fast keine Tätigkeiten meines Berufes ausführen. Dass die Fixkosten einer Tischlerei durchgehend anfallen und eine mögliche Krankengeldzahlung ohnehin bei weitem übersteigen, macht die Situation nicht einfacher.

Das gefährdet mich und meinen noch jungen Betrieb massiv!

Die Petition hilft nicht nur jeder einzelnen Person in meiner Situation.
Auch die Probleme des Klimawandels und den daraus resultierenden Maßnahmen, gerade im Bau- und Energiesektor, können nur durch mehr Vielfalt an kleinen, lokalen Handwerksbetrieben gestemmt werden. Angesichts des Fachkräftemangels für Handwerksbetriebe können wir es uns nicht mehr leisten, auf die fähigen Handwerkerinnen zu verzichten.
Wir würden uns daher freuen, wenn du unser Anliegen unterstützt, indem du die Petition unterzeichnest und gemeinsam mit uns auf die Problematik aufmerksam machst.

Betroffene werden unter #meinewerkstattbleibt gebeten ihre eigenen Erfahrungen zu teilen.

suse
Mitglied seit 29. 08. 2011
6 Beiträge