Das ausgefallene Tischlerinnen*treffen in 2020

von Donnerstag, den 17. bis Sonntag, den 20. September 2020

sollte im Jugend-, Bildungs- und Freizeit-Centrum Bückeberg in Obernkirchen, Niedersachsen

das 31. Bundesweite Tischlerinnen*treffen stattfinden

Foto-Galerie (2020)

Bericht (2020)

Warum das Treffen ausfallen musste

Seit im März 2020 das Coronavirus Covid-19 von China seinen Weg nach Europa fand, beschäftigte sich das Orga-Team mit der Frage: Kann das Treffen stattfinden oder nicht?

Zunächst beschlossen wir, das Treffen zu verkleinern. Zum Einen war nicht abzusehen, wie die finanzielle Situation der Teilnehmenden im September sein würde und zum Anderen kam deutlich weniger Unterstützung durch Sponsoren in die Kasse. Daher wollten wir das finanzielle Risiko klein halten. Zudem entschieden wir: Das Treffen findet an besagtem Termin statt oder es fällt ersatzlos aus.

Im Frühsommer waren wir mit den üblichen Vorbereitungen für das Treffen beschäftigt und voller Hoffnung, dass es stattfinden kann. Im Juni waren die verfügbaren 80 Plätze ausgebucht. Knapp zwei Monate später war klar, Corona ist immer noch da und wird auch im September noch da sein. Und es gab (gibt sie immer noch) die "Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2". Diese untersagte für das Land Niedersachsen ein Zusammenkommen von mehr als zehn Erwachsenen. Damit war klar: Wir dürfen das Treffen nicht ausrichten.

Ende Juli haben wir daher das TT* abgesagt. Das ist uns sehr schwer gefallen. Wir hätten uns nach der Kontaktdiät der vergangenen Monate dringend einen Raum wie das TT* gewünscht und ihn auch gerne für andere bereitet. Nun bleibt die Hoffnung, dass im Jahr 2021 das 31. Tischlerinnen*treffen im gewohnten Stil stattfinden kann!

Flyer (2020)

Wir danken dem Orga-Team 2020

Amrei, Bine, Corinna, Mandi, Stulle, Susanne und Tina