Daten über das 23. bundesweite Tischlerinnentreffen

Do, den 30. August - So, den 02. September 2012

in der Freizeit- und Bildungsstätte Bessunger Forst (in der Nähe von Darmstadt)

mit 72 Frauen und 3 Kindern

 

Foto-Galerie

Bericht vom 23. bundesweiten Tischlerinnentreffen (2012)

von Melanie Windischmann

 

„Back to the roots – zurück zu den Wurzeln“, unter diesem Motto stand das viertägige bundesweite Tischlerinnentreffen zur Weiterbildung und Vernetzung im September bei Darmstadt mit insgesamt 72 Frauen und 3 Kindern.

 

Dieser Leitsatz entstand, weil die Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kurzfristig entfiel. Eine schwere Aufgabe für die ehrenamtlichen Organisatorinnen, die jedoch trotz Befürchtungen geglückt ist. Alternativen suchen und gefestigte Strukturen verlassen: mit viel Engagement und Ideenreichtum der Organisatorinnen und Teilnehmerinnen wurde das Treffen zur erfolgreichen Veranstaltung.

 

Besonders Wert gelegt wurde dieses Jahr auf die Weiterbildung von Fachfrau zu Fachfrau: Eine Teilnehmerin, die mehrere Monate in einer Zimmerei und Schreinerei in Japan gearbeitet hat, gab ihr Spezialwissen zum Schärfen und dem Umgang japanischer Handwerkzeuge weiter. Eine der wenigen Zweiradmechanikerinnen Deutschlands konnte für einen Fahrradreparatur Workshop gewonnen werden. Eine erfolgreiche Unternehmerin von CAD-Software hielt einen Vortrag über „hochpreisig verkaufen“...

 

Seit nun mehr als 20 Jahren treffen sich jährlich Auszubildende, Gesellinnen, Technikerinnen, Restauratorinnen, Meisterinnen und Interessierte der Holzbranche. Die regelmäßige Teilnahme der Frauen, die zwischen 17 und 70 Jahre alt sind, bestätigt die Notwendigkeit der gemeinsamen Treffen: so stärken sich die Frauen gegenseitig, lernen mit- und voneinander. Einige Frauen kamen schon mehr als 15 Mal. So sagte eine Frau „ich wäre beruflich nicht soweit gekommen ohne die Vernetzung und die Motivation untereinander“ und eine andere Frau die das erste Mal zum Tischlerinnentreffen gereist war „nun merke ich, wie sehr ich diesen Ort der Inspiration und Kreativität mit Frauen voller Tatendrang und Initiative in meinem sonst männlichen Arbeitsumfeld gesucht hatte; bis zum nächstes Mal!“

 

Das nächste freiwillige Organisationsteam für das Fachtreffen 2013 steht bereits fest. Für sie gilt es, das 24. Bundesweite Tischlerinnentreffen zu organisieren, Sponsoren zu finden und Frauen der Holzbranche einen Ort und Zeitraum der intensiven Vernetzung und Weiterbildung zu bieten. Alle, die das jährliche Treffen von Holzfachfrauen unterstützen möchten und sich angesprochen fühlen, bitten wir, mit uns jetzt schon Kontakt aufzunehmen über info@tischlerinnen.de

 

Flyer des Treffens

Wir danken dem Orgateam 2012

Annika Flemmer, Bine Uhl, Claudia Kistenfeger, Julia Iberl, Melanie Windischmann, Sibylle Trenkner und Simone Poppe.